Letzte Aktualisierung: 15. Februar 2018

Zurück

Ermano Geuer*: Rezension - Battis/Gusy, Einführung in das Staatsrecht, 5. Aufl. 2011

ZVR-Online Dok. Nr. 26/2012 – online seit 25.07.2012

Battis, Ulrich/ Gusy, Christoph
Einführung in das Staatsrecht
De Gruyter Verlag
Berlin/Boston
5. Auflage 2011
418 Seiten
29,95 €
ISBN: 978-3899497991

Das Werk „Einführung in das Staatsrecht“ ist an Studenten gerichtet, die mit dem Jurastudium begonnen haben und demgemäß noch keine Vorkenntnisse im Öffentlichen Recht aufweisen. Es ist in zwei Teile gegliedert: Zunächst wird die Staatsorganisation und im Anschluss werden die Grundrechte behandelt. Beiden Teilen ist eine Einführung vorangestellt, in welcher die Grundbegriffe des Öffentlichen Rechts erläutert werden.

Rn. 1

Die Autoren versprechen im Vorwort eine fallorientierte Heranführung an staatsrechtliche Problematiken. Dem wir das Werk gerecht. Zahlreiche Vertiefungsfälle, machen das Staatsrecht anschaulich. Diese ziehen sich durch das gesamte Lehrbuch und hauchen der Materie erst Leben ein.

Rn. 2

Im ersten Teil des Buches werden „Staatsform und Staatsorganisation“ behandelt. Die Unterteilung hierbei erfolgt unter die Staatsstrukturprinzipien, was positiv hervorzuheben ist. Hierbei sparen die Autoren auch nicht mit Details, die vielleicht nicht unbedingt klausurrelevant sind, deren (zumindest Grund-)Kenntnis man aber von einem Juristen erwartet, wie etwa den Unterschieden zwischen einzelnen Berechnungsmethoden zur Sitzverteilung. Die Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts wurde umfangreich eingearbeitet und ist auf dem neuesten Stand. Dies bietet Studenten die Möglichkeit, an entscheidenden Stellen auch die eine oder andere Entscheidung im Original zu lesen. Hilfreich sind auch Schaubilder, wie z.B. jene zur Beteiligung des Bundesrates bei Zustimmungs- bzw. Einspruchsgesetzen (S. 204 f.).

Rn. 3

Im zweiten Teil des Werkes beschäftigt sich der Autor mit den Grundrechten. Der Erläuterung der Grundrechte stellt der Autor einen einführenden, grundrechtsdogmatischen Teil voran. Die Grundrechte selbst werden anschaulich dargestellt. Die Gliederung des Werkes überzeugt und ermöglicht eine schnelle Einarbeitung in die Problematik.

Rn. 4

Ebenfalls sehr nützlich für Studenten ist der Anhang des Lehrbuchs, der Hinweise zur Bearbeitung staatsrechtlicher Fälle enthält. Ein Beispielsfall mit Lösung rundet diesen ab.

Rn. 5

Die Auswahl an Literatur für Studenten der ersten Semester ist groß. Das Lehrbuch von Battis und Gusy zeichnet sich durch klare, verständliche Sprache aus, setzt die richtigen Schwerpunkte und ermöglicht einen guten Einstieg ins Studium. Vereinzelt wären vielleicht weitere Schaubilder hilfreich gewesen. Nichtsdestotrotz kann das Werk jedem Jurastudenten zu Beginn seines Studiums wärmstens empfohlen werden.

Rn. 6

 


Fußnoten

* Ass. iur. Ermano Geuer ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für öffentliches Recht, Sicherheitsrecht und Internetrecht (Prof. Dr. Dirk Heckmann), Universität Passau.